Unser Präsident wird 2006 Landvogt

Bericht Südkurier vom 02.10.2006

Ewald Hermann ist neuer Landvogt

Worndorf (jok) Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee hat einen neuen Landvogt. Beim gut besuchten Herbstkonvent der Landschaft Heuberg im Gasthaus “Sonne” in Worndorf ist am Freitag der Präsident der Sauldorfer “Durbestecher”, Ewald Hermann, in offener Abstimmung und ohne Gegenstimme zum Nachfolger von Josef Hägele aus Ringgenbach in dieses Amt gewählt worden.

mkx_02_narren.jpg
Präsident Ewald Hermann von den Sauldorfer Durbestechern (links) ist neuer Landvogt der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee und nimmt hier die Glückwünsche seines Amtsvorgängers Josef Hägele entgegen. | Bild: Kleinert

In seiner Laudatio hatte der Präsident der Narrenvereinigung, Hans-Peter Jehle, dem scheidenden Landvogt noch einmal für dessen 20-jährige Tätigkeit und das gute kameradschaftliche Verhältnis gedankt. “Es war eine schöne Zeit und dieser Wechsel ist zweifellos ein einschneidendes Ereignis für die Narrenvereinigung”, betonte Jehle. Er forderte die Vertreter aller 18 Heuberger Zünfte dazu auf, dem neuen Landvogt das gleiche Vertrauen entgegen zu bringen und ihn ebenfalls nach Kräften zu unterstützen.

Josef Hägele, so Jehle, habe während seiner Amtszeit als Repräsentant der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee eine hervorragende Arbeit geleistet. Er habe sich immer sehr engagiert für deren Belange eingesetzt. Besonders hervorzuheben sei die vorbildliche Organisation der Tanzkreuzfahrten. In den 20 Jahren seiner Tätigkeit habe es dabei nie Beanstandungen gegeben. “Wir alle bleiben dir auch weiterhin in Freundschaft verbunden”, betonte der Präsident und kündigte an, dass die offizielle Verabschiedung und Ehrung beim Zunftmeistertag am 13. Januar 2007 in Gottmadingen folgen soll.

Anschließend überreichte Zunftmeister Markus Arendt aus Menningen dem scheidenden Landvogt zum Abschied eine Collage und Rosel Molz steuerte ein selbstverfasstes Gedicht dazu bei.

Ewald Hermann bedankte sich als neuer Landvogt für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versprach, an die gute Arbeit seines Vorgängers anknüpfen zu wollen.

Herbert Klawitter von der Zaunhölzle-Zunft Krauchenwies hatte noch einmal ausführlich Rückschau auf den Frühjahrskonvent und die Fasnet 2006 gehalten. Nachdem Peter Filz die neue Internetseite der Narrenvereinigung vorgestellt hatte, wurde auf Beschluss des Präsidiums die Anwartschaft zur Aufnahme der Schwandorfer “Burgwichtel” in die Narrenvereinigung beschlossen. Ihre Vorstellung erfolgt beim Gesamtkonvent am 22. Oktober in Allensbach. Ein weiteres Thema war die Narrenzeitung. Sie ist das Aushängeschild der Vereinigung und wird vorwiegend über Inserate finanziert. Die Verleihung der Heinrich-Rehm-Medaille soll diesmal in Nenzingen erfolgen. Peter Filz berichtete dann noch über die Arbeit des Museumsvereins und zum Schluss wurde Mainwangen als Tagungsort für den Landschaftskonvent 2007 festgelegt.

Text & Bild: J.Kleinert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen