Jubiläumsvorbericht 2014

Bericht Südkurier vom 05.06.2014

Vereine: Durbestecher feiern Jubiläum

Im Januar 2016 findet in Sauldorf ein großes Narrentreffen zum 50-jährigen Bestehen des Narrenvereins Durbestecher Sauldorf statt. „Die Zunft ist bereits inmitten der Vorbereitungen“, informiert Renate Hermann von den Durbestechern. Projektgruppen seien schon gebildet worden und auch andere Vorbereitungen liefen bereits.

„Als nächstes sollen die Vereine aus Sauldorf involviert und mögliche Sponsoren angesprochen werden“, stellt Sauldorfs Durbestecher-Präsident Tobias Heckler fest.

Gefeiert werden soll das 50-jährige Bestehen der Zunft an den drei Tagen zwischen dem 29. und 31. Januar 2016. Es werde einen Nachtumzug, einen Brauchtumsabend und einen großen Jubiläums-Umzug geben. „Wir rechnen mit 2500 Hästrägern beim Jubiläumsumzug“, sagt Heckler. Im Vorfeld dieser Jubiläumsfeier gebe es vieles zu tun und daher komme der jetzige Start nicht zu früh. „Die Durbestecher wünschen sich die Beteiligung der Bevölkerung aus Sauldorf und der Vereine. Denn ein kleiner Verein wie wir mit 90 Aktiven und 30 Kindern und Jugendlichen kann so ein Treffen nicht alleine stemmen“, stellt der Präsident fest Demnach sollten die Sauldorfer Vereine in den nächsten ein bis zwei Monaten angeschrieben werden und das Konzept für die Feier soll ihnen vorgestellt werden. „Eine Frage ist beispielsweise, wer bereit ist, eine Besenwirtschaft zu stellen“, sagt Heckler. Zunächst müsse jedoch noch bei den Durbestechern intern geklärt werden, ob das Bürgerhaus genutzt werden oder ein großes Zelt aufgestellt werden soll. Angesichts der damit verbundenen Kosten und Risiken, sei das eine entscheidende Frage, die es vorab noch zu klären gelte.

 

Fest stehe indessen schon, wie im Verein selbst die Aufgaben für die Vorbereitungsarbeiten verteilt werden. So sollten sich Daniel Höre und Christoph Hensler mit der Frage nach „Zelt-oder-Halle“ beschäftigen. Carola Gabele, Walter Rech und Regina Faschian würden sich im Festkomitee um die Themen Getränke und Essen kümmern; Luitgard Schober sei für das Marketing und für die Erstellung des Programmablaufs verantwortlich und um das Finanzielle sollten sich Heike Hagen und Marc Hottinger kümmern. „Das ist auch in der Vorplanung eine Menge Arbeit“, sagt Heckler. Positiv wertet er, dass es für Security und Gema-Gebühren eine Bündelvereinigung seitens der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee gibt. Das Jubiläum selbst solle ein Freundschaftstreffen sein, wobei hierbei besonders die „Landschaft Heuberg“ angesprochen sei.

Text: Gregor Moser / Bild: Archiv-Brender

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen