Jahreshauptversammlung 2015

Bericht Südkurier vom 13.11.2015

Durbestecher auf der Zielgerade

Sauldorf freut sich auf das dreitägige Jubiläumsfest im Januar 2016. Momentan werden noch zahlreiche Helfer für das große Narrentreffen gesucht.

Eine Menge vorgenommen haben sich der Vorstand und die Mitglieder des Narrenvereins Durbestecher Sauldorf für die bevorstehende Fasnacht. So galt bei der Hauptversammlung im Gasthaus Adler in Sauldorf nach der Abwicklung der üblichen Regularien das Hauptaugenmerk von Präsident Tobias Hekeler dem dreitägigen großen Narrentreffen anlässlich des 50. Geburtstags des Narrenvereins vom 29. bis 31. Januar 2016.

Bei der Versammlung fehlte eine ganze Reihe von Mitgliedern, da diese an einer vom altkatholischen Pfarrer Robert Geßmann organisierten Busfahrt zur Karnevalseröffnung nach Köln teilnahmen. Trotzdem konnte Hekeler vor einem nahezu vollen Haus auf ein sehr erfolgreiches, aber auch arbeitsintensives Vereinsjahr zurückblicken, in dem mit insgesamt 13 Vorstandssitzungen der Vorstand, aber auch die vielen Organisationsgruppen, mit der Vorbereitung der Jubiläumsfeierlichkeiten alle Hände voll zu tun hatten.

„Deshalb darf ich mich bei allen Vorstandsmitgliedern und bei all denjenigen, die in den Organisationsteams mitarbeiten, für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken“, sagte der Präsident und fügte hinzu: „Wir sind im Zeitplan und auf der Zielgeraden und ganz Sauldorf freut sich bereits heute auf ein tolles und erlebnisreiches Narrentreffen.“

Das dreitägige Narrentreffen beginnt am Freitag, 29. Januar, um 19 Uhr mit einem Nachtumzug, zu dem sich 38 Zünfte mit insgesamt etwa 2000 Hästrägern angemeldet haben. Daran schließt sich ein buntes Narrentreiben auf der Festmeile rund um das Bürgerhaus und in den Besenwirtschaften an. Im Bürgerhaus wird die Band Tamburin mit Reinhold Hosbach zum Tanz aufspielen.

Am Samstag, 30. Januar, wird die Zimmerngilde aus Zoznegg um 15 Uhr in der Ortsmitte den Narrenbaum aufstellen und um 19 Uhr beginnt dann der große Brauchtumsabend mit fünf Zünften aus der Region, nämlich Menningen, Liptingen, Zimmern, Meßkirch und Boll.

Zu einem besonderen Höhepunkt im Programm dieses Abends wird es kommen, wenn die Katzenzunft aus Meßkirch dem Präsidenten der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee, Rainer Hespeler, die Nase schleifen wird. Der Sonntag, 31. Januar, beginnt mit einer Narrenmesse, an die sich der traditionelle Zunftmeister-Empfang im Bürgerhaus anschließt.

Und um 13.30 Uhr startet schließlich der große Jubiläumsumzug mit 40 Zünften und fast 3000 Hästrägern.

Motto für Dorffasnet

Am Schluss der Versammlung verkündete Präsident Hekeler noch das Motto für die Dorffasnet in der darauffolgenden Woche: „50 Jahre, das ist der Hammer – wir plündern unsere Kleiderkammer“, da könne sich jeder verkleiden, wie er möchte, so sein schmunzelnder Kommentar.

Die wichtigsten Termine

25. November: Mitgliederversammlung
23. Januar: Hauptaufbau (Zelt, Festmeile, Bürgerhaus)
25. bis 29. Januar: Aufbauarbeiten, Vorbereitungen für Jubiläums-Narrentreffen
1. und 2. Februar: Abbau Narrentreffen und Vorbereitungen für die Dorffasnet
4. Februar: Schmotziga Donnerstag
7. Februar: Zunftball im Bürgerhaus
10. Februar: Abbau Dorffasnet

Text & Bild: Windfried Klein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen