Jahreshauptversammlung 2007

Bericht Südkurier vom 15.11.2007

Dickes Plus in der Kasse

“Wir hatten eine hervorragende Fasnet, ein erfolgreiches Vereinsjahr und das mit einem dicken Plus in der Kasse.” Diese Bilanz zog der Präsident der Sauldorfer Durbestecher Ewald Hermann bei der Hauptversammlung zu Martini. “Die Durbestecher sind ein Aushängeschild der Gemeinde Sauldorf”, sagte Bürgermeister Wolfgang Sigrist.

Sauldorf – “Ein Hemdglonkerumzug oder Ähnliches sollte wieder stattfinden”, so lautete der Appell an die Mitglieder des Vorstandes aus den Reihen der Mitglieder. Die umfangreichen Berichte von Zunftschreiberin Luitgard Schober und des Säckelmeisters Erhard Schwarz zeigten, dass in der vergangenen Fasnet der Durbestecher besondere Akzente durch die Feier des 41-jährigen Bestehens und das neue Bürgerhaus als Veranstaltungsort außerhalb des Dorfkerns gesetzt wurden.

Dem positiven Rechenschaftsberichten zufolge ist den Sauldorfer Narren die Premiere der Dorffasnet im neuen Bürgerhaus gelungen. Bisher hatte der alte Gemeindesaal im Dorfkern als fastnachtliche Veranstaltungsbühne gedient. Auch das alljährliche Walterefest, das es erstmals mit einem Künstlermarkt gab, war ein voller Erfolg für den Sauldorfer Narrenverein. “Wir hatten zwei Tage die Festwiese voll und sind somit für unsere Arbeit belohnt worden”, sagte der Vorsitzende Ewald Hermann.

Sie bilden den Vorstand des Sauldorfer Narrenvereins Durbestecher (von links, vorne): Ewald Hermann (Präsident), Julia Stadler, Petra Wirth (Beisitzerinnen), (mitte) Luitgard Schober (Zunftschreiberin), Frank Brütsch (Beisitzer), Erhard Schwarz (Säckelmeister), Sylvia Hensler (Häserwart), Walter Recht (Vizepräsident), Karola Gabele (Beisitzerin), (hinten) Email Hagen, Franz Faschian und Christoph Hensler (Beisitzer). | Bild: Hermann

 

Auch Hochzeiten von Mitgliedern des Vereins spielten dieses Jahr eine große Rolle. Mit Spalierstehen bei Mitgliedern und zwei weiteren Bewirtungen von Hochzeiten gehörten die Durbestecher zu den Gratulanten und besserten die Vereinskasse auf. Die Nachricht, dass Matamoana Goldschmid und Julia Stadler eine weitere neue Kinder- und Jugendtanzgruppe mit 23 Kindern starten, brachte großen Applaus. Präsident Hermann appellierte an die Mitglieder, dass jeder Haushalt eine Ausgabe der Narrenzeitung der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee für “gerade mal einen Euro”, kaufen sollte. Unter dem Motto “Flower-Power und Hippizeit” wollen die Sauldorfer Narren eine richtig blumige und flippige Fasnet feiern, die in die 70er Jahre versetzen soll.

Auch auswärts werden die Durbestecher mit ihren 116 Hästrägern bei Fastnachtsveranstaltungen dabei sein. So nimmt die Zunft am Narrentag in Volkertshausen, am Brauchtumsabend in Dotternhausen und am Rosenmontagsumzug in Freiburg teil. Auch innerhalb der Gemeinde Sauldorf wird närrische Freundschaft gepflegt, indem sich die Durbestecher zwei Tage lang am Freundschaftstreffen der Binkerzunft in Boll mit der Showtanzgruppe, den “Swamp-Hoppers”, der Brauchtumsgruppe und am großen Umzug beteiligen.

Bevor Neuwahlen aller Mitglieder des Vorstandes begannen, verabschiedete Präsident Ewald Hermann den Vizepräsidenten Josef Abreder und die drei Beisitzer Dieter Hipp, Markus Hahn und Carmen Prutscher.

Text & Bild: Renate Hermann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen