Jahreshauptversammlung 2005

Bericht Südkurier vom 16.11.2005

Mit neuem Häs in neue Saison

Neue Häser, außerordentliche Neuwahlen und Fasnetstermine prägten die Jahreshauptversammlung der Sauldorfer Durbestecher am 11.11. Narrenpräsident Ewald Hermann zeigte sich zufrieden mit seinem ersten Amtsjahr.

Sauldorf (rhr) Dieses Jahr sei sehr abwechslungsreich gewesen, so Hermann. Das zeigten auch die Rechenschaftsberichte von Schriftführerin Renate Hermann und von Säckelmeister Erhard Schwarz.

2007 soll das 41-jährige Bestehen des Narrenvereins in Form eines Brauchtum- und Jubiläumsabends in der neuen Gemeindehalle in Sauldorf gefeiert werden, sagte Hermann. Aufgrund des verregneten Walterefestes mussten die Sauldorfer Narren Umsatzeinbußen hinnehmen. Der Bestand in der Vereinskasse wurde dadurch jedoch nicht geschmälert.

“Du bist ins kalte Wasser geschmissen worden”, sagte Leonhard Stadler, der sich als Bürgermeisterstellvertreter im Namen der Gemeinde bei Ewald Hermann für dessen Engagement bedankte. Die Kinderfasnet am Fasnetdienstag, so Stadler, sei inzwischen für die gesamte Gemeinde ein besonderes Erlebnis, das die Durbestecher alljährlich im Gemeindesaal veranstalten.

mkx_16_sau_fasnet.jpg
Der Elferrat des Sauldorfer Narrenvereins Durbestecher im neuen Häs (hinten, von links): Otto Glaser, Josef Abreder (Vizepräsident), Werner Brutscher, Karl Springindschmitten, Franz Faschian, (zweite Reihe) Otto Gabele, Gerold Schellinger, Ewald Hermann (Präsident), Leonhard Stadler, (vorne) Emil Hagen und Josef Brütsch. | Bild: Hermann

 

Nach 18-jähriger Tätigkeit als Schriftführerin verabschiedete der Präsident Renate Hermann aus dem Vorstand. “Du hast dieses Jahr die hohe Ehrung des Dackelordens der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erhalten”, sagte Ewald Hermann, der sich für die vielen Jahre der ehrenamtlichen Tätigkeit bei Renate Hermann mit einem närrischen Blumenstrauß bedankte. Manuela Hipp wurde als Häserwart verabschiedet.

Die Sauldorfer Durbestecher werden sich während der Fasnet 2006 an drei Brauchtumsabenden beteiligen. Teilnehmen werden die Sauldorfer Narren auch am Alb-Lauchert-Ringtreffen in Inneringen, beim Narrentag der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in Welschingen und beim Jubiläum in Denkingen.

Motto “Märchenwelt”

Bei den benachbarten Meßkircher Katzen sind die Sauldorfer während des großen Landschaftstreffens der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte im Februar mit einer Brauchtumsaufführung auf der Bühne im Freien wie auch beim Rosenmontagsumzug mit dabei. “Es war einmal in der Sauldorfer Märchenwelt” – unter diesem Motto findet die kommende Sauldorfer Dorffasnet statt.

Text & Bild: Renate Hermann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen