Im Interview: Rainer Hespeler 2016

Bericht Südkurier vom 31.01.2016

bekommt die Nase geschliffen

Rainer Hespeler ist Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee und bekam am Samstag die Nase geschliffen.

Herr Hespeler, wie fühlt man sich so kurz nach dem Nasenschleifen?

Ich war so enttäuscht, weil ich fest mit einem Freispruch erster Klasse gerechnet habe. Aber der Kuss der Meßkircher Narrenmutter macht die ungerechte Verurteilung wieder wett.

Wie gefiel ihnen der Brauchtumsabend?

Gut. Ich stelle generell fest, dass die Brauchtumsabende wieder sehr viel Aufmerksamkeit bekommen. Das war vor rund zehn Jahren nicht mehr so. Die Zünfte legen wieder mehr Wert auf ihr Brauchtum. Die Brauchtumsvorführungen werden mit neuen Elementen angereichert. Damit lassen sich, wie Sauldorf zeigt, wieder Hallen füllen.

Wie viele solcher Abend- und Wochenendtermine stehen in der Zeit zwischen Dreikönig und Aschermittwoch in Ihrem Kalender?

Es sind insgesamt 21 Veranstaltungen in knapp fünf Wochen.

Text & Bild: H-P. Steinmüller (hps)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen